Kompetenzzentrum
Bildungs Netzwerk Wesermarsch
bildleiste01.jpg

   

Kalender/Termine

September 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30

Leitbild der Schule

Worauf es ankommt

Unsere Schule will den Schülerinnen und Schülern ein solides fachliches Wissen vermitteln, damit sie berufliche Perspektiven entwickeln können. Weiterhin sollen sie Fähigkeiten und Fertigkeiten erlernen, die ihnen helfen, ihre Umwelt zu verstehen und ihr Leben selbstbestimmt zu gestalten, um den Anforderungen einer sich immer schneller wandelnden Gesellschaft gerecht zu werden. Unsere Schule soll deshalb die Schülerinnen und Schüler dabei unterstützen:

  • Das Lernen zu lernen, damit sie neue Aufgaben und  Situationen selbstständig bewältigen können. 
  • Verantwortung zu übernehmen für das eigene Handeln im beruflichen und privaten Leben.
  • Selbstvertrauen zu entwickeln in die eigenen fachlichen und persönlichen Fähigkeiten.
  • Ganzheitlich zu denken und zu handeln und sie dadurch zu befähigen, sich über ihre persönlichen Kompetenzen klar zu werden und ihr zukünftiges kognitives, motorisches, emotionales und soziales Lernen planend, steuernd und reflektierend zu gestalten. 

Was uns besonders wichtig ist

Unsere Schule ist ein Haus des Lernens, ein Ort, an dem alle willkommen sind. In diesem Haus begegnen wir uns mit Wertschätzung, Rücksichtnahme und Respekt voreinander und gestalten unser Schulleben gleichberechtigt. Wir handeln nach demokratischen Regeln und tragen bei Konflikten dem Bedürfnis nach Schlichtung, Beratung und Unterstützung Rechnung. Wir fühlen uns einer Pädagogik verpflichtet, die gesundheits-, umweltbewusste und kritische Verbraucher und Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer fördert.

Wir nehmen alle Schülerinnen und Schüler in ihrer individuellen Leistungsfähigkeit ernst. Dies heißt, dass wir leistungsstärkeren Schülerinnen und Schülern entsprechende Angebote machen, aber uns genau so engagiert für die besondere Förderung leistungsschwächerer Schülerinnen und Schüler einsetzen, denen wir mit der gleichen Anerkennung und Wertschätzung begegnen.

Wir bieten allen Schülerinnen und Schülern eine zukunftsorientierte Qualifizierung. Dies bedeutet, dass wir unsere Qualitäten und Standards in fachlicher und pädagogischer Hinsicht ständig überprüfen und weiterentwickeln, um diesem Anspruch gerecht zu werden.Wir setzen uns dafür ein, die notwendige Ausstattung und das entsprechende qualifizierte Fachpersonal zur Verfügung zu stellen.

Wir fördern kulturelle Vielfalt als positives Element gemeinsamen Lebens.
Unsere Schule ist ein Ort interkultureller Begegnungen. Interkulturelle Bildung und Erziehung verstehen wir als Erziehung zu demokratischem Handeln und gelebter Toleranz. Das gemeinsame Lernen mit Schülerinnen und Schülern verschiedenster kultureller Lebensbereiche fördert Neugierde, Offenheit und Toleranz und trägt dazu bei, gemeinsam das für unsere Gesellschaft notwendige Demokratieverständnis zu entwickeln.

Wir fördern ein angstfreies Lern- und Arbeitsklima.
Eine erfolgsorientierte Pädagogik muss konsequent sein. Konsequente Pädagogik bedeutet einerseits Schülerinnen und Schüler für das Lernen und die Unterrichtsinhalte zu motivieren. Sie sollen Spaß am Lernen haben und ihre Kreativität entwickeln können. Dazu gehören auch die Lust am Ausprobieren und das Zulassen von Fehlern. Andererseits beinhaltet konsequente Pädagogik aber genauso das Einfordern von Leistungen und Leistungsnachweisen nach klaren, nachvollziehbaren Kriterien. Dieser "scheinbare" Widerspruch könnte Konfliktstoff bergen. Konflikte sollten dabei nicht nur als eine zunächst empfundene Störung betrachtet werden, sondern der Lösungsprozess sollte ebenso als Chance für Verbesserungen und Veränderungen gesehen werden.

Wir ermöglichen ganzheitliches Lernen. Die meisten Aufgaben und Anforderungen können heute nicht mehr durch isoliertes Fachwissen gelöst werden. Notwendig ist ein ganzheitliches Lernen, das Zusammenhänge erschließt und die Beiträge jedes Einzelnen mit einbezieht. Dies erfordert fächerübergreifenden und projektorientierten Unterricht im Team in enger Zusammenarbeit aller am Lernprozess Beteiligten unter gleichzeitiger Öffnung der Schule nach außen. Unsere Schule soll so auch Erfahrungsraum für ein umfassendes soziales Lernen sein.

Wir übernehmen Verantwortung für unsere Region.
Wir arbeiten eng mit den allgemein bildenden Schulen des Landkreises zusammen, um den Übergang der Jugendlichen von der allgemeinen in die berufliche Bildung zu optimieren. Wir sorgen für einen regelmäßigen Informationsfluss zwischen uns und unseren Kolleginnen und Kollegen an den allgemein bildenden Schulen und führen Kooperationen mit den Sekundar-I-Schulen des Landkreises durch. Im Rahmen des Bildungsnetzwerks Wesermarsch sorgen wir für den Erhalt der Koordinierungsleitstelle nach Ablauf des Modellversuchs „Region des Lernens“, so dass die Nachhaltigkeit des Modellversuchs gesichert wird. Wir begleiten die Entwicklungen des regionalen Ausbildungs- und Arbeitsmarktes und sorgen für ein attraktives und qualitativ hochwertiges Bildungsangebot, das neben der beruflichen Erstausbildung auch die Weiterqualifizierung umfasst. Dabei arbeiten wir eng mit unseren Partnern im dualen Bereich und den entsprechenden Kammern sowie mit anderen Ausbildungseinrichtungen zusammen.

Wir vermitteln lebenslanges Lernen als Programm.
Lebenslange Lernbereitschaft ist in Zukunft der Schlüssel zu beruflichem Erfolg. Nur wer bereit ist dazuzulernen, ist den ständig neuen Herausforderungen gewachsen. Das Tempo der Arbeitswelt von heute verlangt dauernde Bereitschaft zur Weiterbildung. Auch diesen Erfordernissen wollen wir mit verschiedenen Angeboten Rechnung tragen.

Unser Leitbild als Download: Leitbild